AKTUELLES

Neue Initiativen der Kulturellen Bildung

Seit 1995 unabhängig unter dem heutigen Namen Fördergesellschaft Kulturelle Bildung e.V. tätig, werden die satzungsmäßigen Aufgaben – Förderung kultureller Ziele und Unterstützung von Vorhaben der Jugend- und Erwachsenenbildung – u.a. durch Beratung, Veranstaltungen, Auszeichnungen oder Publikationen (z.B. Internet-gestützte Aktivitäten) sowie  fachliche Projekte realisiert.

Projekte werden häufig im Rahmen strategischer Partnerschaften durchgeführt. So kann hier in Zusammenarbeit mit der Online-Ausgabe des "Handbuchs der Kulturpreise" z.B. erstmalig eine Datenbank aller Auszeichnungen und anderer regelmäßiger Fördermaßnahmen für die kulturelle Bildung präsentiert werden.

Aktuell wird ein Projekt der "Kulturellen Bildung für Erwachsene" durchgeführt. RheinSilber beschreitet neue Wege, weil es übliche Vorstellungen auf den Kopf stellt: In diesem Pilotprojekt sollen nicht die Jungen von den Älteren lernen, sondern die Älteren auf die Jüngeren zugehen, hier speziell auf junge Künstler und Künstlerinnen. Dies kann z.B. durch Gespräche und verschiedene Formen der Unterstützung geschehen. Das Projekt startet im Rheinland, wird von uns aber durchaus als Modell für andere Regionen verstanden: warum nicht auch "SpreeSilber", "IsarSilber" oder "ElbeSilber"? Hier die aktuellen RheinSilber-Gesprächstermine mit Uta Brandes, Renate Liesmann-Baum und Regina Wyrwoll im Mai 2014!
Wir arbeiten bei diesem Projekt mit der Kölner Initiative new talents zusammen, die junge Künstler und Künstlerinnen und ihre Arbeit vorstellt, ebenso mit dem Generali Zukunftsfonds sowie der Gerhart und Renate Baum-Stiftung, die dafür einen neuen RheinSilber-Award ausgelobt hat. Am 2. Mai wurde das neue Projekt bei einer Diskussionsveranstaltung in Köln öffentlich vorgestellt.

Akteure der kulturellen Bildung - Eine Auswahl: